insolito Dachfenster/Dachluke

Technische Daten unserer Gläser

U-Wert     1.0 – 1.1

Der Wärmedurchgangskoeffizient (U-Wert) ist die Masseinheit zur Ermittlung des Wärmeverlustes eines Bauteils. Je tiefer der U-Wert, desto kleiner sind die Wärmeverluste nach aussen und dementsprechend geringer der Energieverbrauch.

Der Energie- oder Wärmetransport im Isolierglas findet auf drei verschiedene Arten statt

Leitung, durch die einzelnen Gläser und durch die Gas- oder Luftfüllungen der Scheibenzwischenräume.

Konvektion, durch Strömung der Gas- oder Luftfüllungen in den Scheibenzwischenräumen.

Strahlung, durch Wärmeabstrahlung (langwellige Infrarot-Strahlung) der Glasoberflächen.

Die Wärmeabstrahlung trägt den mit Abstand grössten Teil (ca. 2/3) zum Wärmeverlust bei. Mit hauchdünnen, praktisch unsichtbaren Wärmedämmbeschichtungen gelingt es, das Wärmedämmvermögen entscheidend zu verbessern.

g-Wert     Sunstop Silber 20 T   17 %

Der Gesamtenergiedurchlassgrad ( g-Wert ) ist neben dem U-Wert die wichtigste Kenngrösse für Verglasungen. Er gibt an, wie viel der aussen auftreffenden Sonnenenergie letztendlich ins Rauminnere gelangt. Zur optimalen passiven Sonnenenergienutzung sollte der g-Wert möglichst hoch, für eine optimale Sonnenschutzwirkung möglichst tief sein.

Lichttransmissionsgrad (LT)     Sunstop Silber 20 T   18 %

Der Lichttransmissionsgrad einer Verglasung bezeichnet den prozentualen Anteil der Sonnenstrahlung im Bereich des sichtbaren Lichtes (380 – 780 nm), der von aussen nach innen übertragen wird.

Vereinfacht ausgedrückt bedeutet dies, dass der tL-Wert umso höher ist, desto mehr Licht von außen nach innen dringt und nicht durch Glasdicken, Glasreflektion und Glasbeschichtungen verringert wird.

dB Schallschutz     Dachfenster 32 dB

Natürlich muss für effektive Schalldämmung immer eine Mehrfachverglasung gewählt werden. Und auch das Rahmenmaterial, das letztendlich für das Fenster verwendet wird, spielt eine wichtige Rolle: Grundsätzlich sind alle Rahmen für die Verwendung bei Fenstern mit Schallschutzglas geeignet, die beste Dämmung wird allerdings erzielt, wenn Holz im Rahmen mit verbaut ist. Ein gutes Schallschutzfenster weisst einen hohen dB Wert auf.

Je dicker das Glas der Scheibe, desto besser deren Schalldämmwert. Es ist allerdings ein Trugschluss, anzunehmen, dass zwei möglichst dicke Scheiben das optimale Schallschutzglas darstellen. Viel effektiver ist eine Verglasung, deren Scheiben unterschiedliche Stärken haben, da diese unterschiedliche Schwingungspunkte aufweisen. Der Schall wird somit zwischen den einzelnen Scheiben teilweise gebrochen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: